Newcomer on Stage

Dieses Wochenende jubiliert das Stadt- und Hafenfest in Wittenberge. 25 Jahre gibt es das Fest bereits und das muss ordentlich gefeiert werden.
Gestern Abend, zum Auftakt des Events, holte Sven Wendelmuth vom SOS Kinderdorf junge Künstler und Bands aus der Region auf die große Bühne am Nedwighafen.


Den Anfang machten Theresia Winter und Bruno Tast, gemeinsam nennen sie sich „By The Way“. Was viele bestimmt noch nicht wissen: Ihr Bandname leitet sich von ihren Namen ab. So stehen die Anfangsbuchstaben von „By The“ für Bruno Tast und „The Way“ für Theresia Winter. Die Klänge der beiden kamen bei allen gut an, ob groß oder klein.
Teresia Winter, mit ihrer einzigartigen Stimme und Bruno Tast, mit sagenhaft viel Rhythmus im Blut, erzählten nach der Zugabe, dass sie zurzeit im Studio von BinAudio ihre erste CD aufnehmen. Im Mai ist die Scheibe mit neun Titeln fertig.
DSC_0035DSC_0049

Von dem Song „Spring“ war das Publikum total begeistert und riss die Hände die Höhe.
DSC_0123

Der Moderator Sven Wendelmuth hat die nächste Gruppe noch nicht einmal richtig angesagt und den Namen „Halsschlagader“ noch nicht einmal vollständig ausgesprochen, da tobte das Publikum im Nedwighafen bei strahlender Abendsonne schon heftig.
DSC_0156DSC_0175DSC_0178DSC_0266
DSC00982

Neu für die Prignitz: „Nachwuchskomikerin“ Annemarie Krohn, Gewinnerin des SOS Talentewettbewerbs in diesem Jahr. Sie beherrschte die Bühne ab der ersten Sekunde und ihre erste eigene Fanbase hatte sie auch im Gepäck. Momentan schreibt die Künstlerin an eigenen Texten. Sicherlich werden wir noch so einiges von ihr hören.
DSC_0371DSC_0377

Als Headliner waren „Flüsterlaut“ am Start. Zum Höhepunkt des Abends konnte das Publikum nicht mehr still stehen. Überall wurde getantz, geschunkelt und mitgesungen. Die Jungs begeisterten die Besucher mit ihrer Musik. So auch die kleine Louise und ihren Bruder Jonathan. Beide sind erst vor kurzen aus Hamburg in die Region gezogen und sind jetzt echte Fans von „Flüsterlaut“.
DSC_0426

Zwischendurch gab es auch Gelegenheit Fanartikel von „Flüsterlaut“ zu kaufen.
DSC00962DSC01106DSC01198

Vom Veranstalter geschätzte „800 bis 900 junge und junggebliebene Leute aus der Elbestadt, der Prignitz und von weiter her“, feierten am gestrigen Auftaktabend. Nach den Live-Sets der Bands sorgte CREEK zusammen mit MONO von „Mono & Tox“ an den Turntables für Partystimmung.
DSC01114
Fotos und Text: Michael und Marcus J. Pfeiffer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s