Suern-Hansen-Markt in Perleberg

Knieperkohl ist ein dem Sauerkraut ähnliches Sauergemüse aus der Prignitz. Er besteht aus Weißkohl, blauem Markstammkohl und Grünkohl zusammen mit Wein- und Kirschblättern. So beschreibt die Enzyklopädie Wikipedia den bei uns bekannten Suern Hansen.
Heute Vormittag fand der traditionelle Suern-Hansen-Markt in Perleberg auf dem Großen Markt statt. Der jährlich am ersten Samstag im März stattfindende Markt bildet den Abschluss der Kniepersaison in der Region.
Die Geschichte des Knieperkohls begann mit dem Ende des Dreißigjährigen Krieges. In der Prignitz lebte nur noch ein Zwölftel der Bevölkerung. Die übliche Winternahrung der Menschen war Sauerkraut. Da aber kein Weißkohl mehr vorhanden war, entschloss man sich in der Not, Futterkohl zu säuern. Daraus ist im Laufe der Jahre der heutige Knieperkohl entstanden.
Der Suern Hansen hat also eine wichtige Bedeutung in der Geschichte für die Prignitzer und entwickelte sich so förmlich zum „Nationalgericht“ der Region.
Um die 18 Stände boten auch in diesem Jahr allerlei Köstlichkeiten an, wobei der Knieperkohl klar im Vordergrund stand.
Nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung durch die Bürgermeisterin der Stadt Perleberg, Annett Jura, gegen 10.30 Uhr, begann das bunte Markttreiben.
Für die Kleinen gab es heute zwei ganz besondere Aufführungen eines Pupentheaters, denn dieses wurde in einem Truck aufgeführt. Außerdem konnte eine Fahrt mit dem Karussell genossen werden.
Traditionellen Knieperkohl gab es unter anderem an dem Stand der Landfleischerei J. Hildebrandt. Dort gab es den beliebten Knieperkohl als Rohware im Glas, aber auch frisch zubereitet mit deftig geräuchertem Bauschfleisch oder Knacker zum vor Ort verzehren.
Als Nachtisch bot der „Kaffeeklatsch“ aus Pritzwalk selbst gebackene Torten an. Darunter Apfelkuchen, Frankfurter Kranz und eine lactosefreie Sahne-Karamell-Torte.
Bis in den Nachmittag hinein drehte sich alles um das „Nationalgericht“ der Prignitz.

DSC08378DSC08363DSC08369DSCF2749DSCF2737DSCF2707DSC08345

Leckere selbst gebackene Torten gab es an dem Stand des Cafes „Kaffeeklatsch“ aus Pritzwalk.DSC08377

Unter anderem an dem Stand der Landfleischerei J. Hildebrandt gab es traditionellen Knieperkohl.
DSC08406DSC08399

Extra für die Kleinen fuhr ein großer Truck vor. Dort fanden heute zwei Aufführungen eines Puppentheaters statt. Außerdem konnte eine Fahrt mit dem Karussell genossen werden.
DSC08361DSC08358

Fotos: Johannes Reinbothe und Marcus J. Pfeiffer
Text: Marcus J. Pfeiffer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s