19. Festival in Perleberg

DSC02515
„Akktitation“ auf der Bühne im Judenhof.

Bereits seit 1998 findet in Perleberg alljährlich ein Festival statt, damals noch mit dem Zusatz “ Folk, Lied & Weltmusik“ innerhalb der interkulturellen Woche. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung zu einer regelrechten Tradition entwickelt und wird jährlich vom 2001 gegründeten Freundeskreis Perleberg-Festival organisiert.
Gestern war es wieder so weit: Das Perleberger Festival ging in die 19. Runde. Unterstützung erhielten die Veranstalter wie in den vergangenen Jahren unter anderem von den Abiturienten unserer Schule. Vom Aufbau bis hin zum Einlass, halfen die Perleberger Gymnasiasten.
Hunderte Besucher lauschten der Musik in drei Spielstätten der Innenstadt. Darunter der Judenhof, das Museum und der Hof unseres Gymnasiums.
Das Motto in diesem Jahr lautete „PERLEBERG MUSIKT …“. Hintergrund dazu ist die Vielfältigkeit der Musik sowie die Kommunikationsfähigkeit der Klänge. Denn Musik bewegt, nicht nur körperlich, sondern auch emotional. So steht das Perleberg-Festival durchaus als Symbol dafür, dass die Kraft der Liebe, der Begeisterung und des starken Willens auch die tiefsten Gräben überwinden kann.
Insgesamt acht Künstler aus Deutschland und darüber hinaus zählten gestern zu den Programmpunkten.

DSC02499
„Das Walter Martinez Trio“ im Hof des Museums.

Zum ersten Mal vertreten war eine Band der Perleberger Partnerstadt Kaarst namens „Gravity“. Sie eröffnete das Perleberg Festival und überzeugte mit eigenen Titeln und Coversongs.
Aus drei Nationen kommen die drei Künstler der Gruppe „Walter Martinez Trio“. Im Mönchort begeisterten die Musiker das Publikum mit einer einzigartigen Mischung aus Salsa, Latin Beats und Funk. So gab es eigene Kompositionen und Interpretationen namhafter Songs.
„Akkitation“ spielten auf der Bühne im Judenhof. Die Band verbindet mit eigenen Songs amerikanische mit deutscher Musik und erschuf so ganz neue Klänge. Allein mit Sänger und Kontrabass entstand eine grandiose Stimmung.
Weitere Künstler und Bands beim Perleberg-Festival waren „Worthy&Zeplin“, „Lamiks Tura“, „Haase-Band“ und „The Aberlour’s“. Für das leibliche Wohl wurde selbstverständlich in jeder Spielstätte bestens gesorgt.
Am Abend versetzten schließlich „The Be4tles“, die Coverband des Originals, die Besucher in die 1960er Jahre zurück. Damals, als die britische Rockband die Welt und die Herzen mit Songs wie „Please Please Me“, „She Loves You“ und „Hey Jude“ eroberte. Originale Instrumente, Kostüme und eine authentische Show waren geboten. Noch bis in die Nacht hinein wurde auf dem Hof unseres Gymnasiums zu den Klängen der Beatles getanzt und gefeiert.

DSC02502
Zahlreiche Besucher lauschten der Musik auf dem Hof des Museums.
DSC02520
Grandiose Musik gab es auf der Bühne vor der neu erbauten Begegnungsstätte im Judenhof.

DSC02509
Für das leibliche Wohl wurde in jeder Spielstätte wieder bestens gesorgt, wie hier im Judenhof durch die Spiegelhagener Feuerwehr.
DSC02525
Die „Haase-Band“ sorgte am Nachmittag für beste Unterhaltung auf dem Hof des Gymnasiums.
DSC02550
Die Coverband „The Be4tles“ kamen am Abend dem Orignial ganz nah.

DSC02568

Fotos und Text: Marcus J. Pfeiffer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s