Vortrag „Was ist Antisemitismus?“

JudenhofJeder fünfte Bundesbürger ist nach einer Studie des „Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus“ latent antisemitisch eingestellt, was bedeutet, dass sie Vorbehalte haben, die sie öffentlich mitunter nicht äußern.

Gerade weil dieses kulturelle Gepäck häufig gefühlsgesteuert ist, tut es not, objektive Kriterien dafür zu formulieren. Prof. Dr. Wolfgang Benz war langjähriger Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU-Berlin, ein international hochgeschätzter Forscher in Sachen Vorurteile und Judenfeindschaft.

Auf die Frage, ob in Deutschland die richtigen Lehren aus dem Holocaust gezogen wurden, antwortete Benz: „Man hört so schön: „Nie wieder darf in Deutschland …“, und bei der nächsten Gelegenheit treibt man Muslime durchs Dorf, weil sie eine andere Religion und Kultur haben und angeblich „nicht integrierbar“ sind. So hat man schon die Juden im 19. Jahrhundert zu Fremdlingen gemacht.“

Im Rahmen des Schülerprojekts am Gottfried-Arnold-Gymnasium, unterstützt von der  F.C. Flick Stiftung, wird Prof. Benz Fragen beantworten wie: In welchen Formen kommt heute in Deutschland Antisemitismus vor? Wie lässt sich Judenfeindschaft von Kritik an Israels Politik unterscheiden? Gibt es Antisemitismus nur auf der rechten oder auch auf der politisch linken Seite?


Prof. Wolfgang Benz, Historiker und renommierter Vertreter der Vorurteilsforschung spricht zum Thema „Was ist Antisemitismus? (was Rassismus, Xenophobie, Sozialdarwinis-mus?) Aus berufenem Mund werden die Grundbegriffe ausformuliert und zur Diskussion gestellt, die in den Debatten in und um das Projekt Judenhof immer wieder vorkommen werden.

Quelle: Stadt Perleberg
Foto: Marcus J. Pfeiffer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s