„Aufs-Land-Semester“ – Eine Idee mit Zukunft?

DSC04838
Julia Senft präsentiert ihre Semesterarbeit.

Das Projekt mit dem Arbeitstitel „Aufs-Land-Semester“ ist ähnlich wie ein Austausch im Ausland innerhalb eines Semesters. Nur hier gehen die Studenten nicht in andere Länder, sondern aufs Land.
Diese Kernidee stammt von der Studentin Julia Senft. Letztes Jahr im Herbst kam sie zum ersten Mal für fünf Tage in die Prignitz nach Perleberg. Dort beschäftigte sich die Studentin des neuen Studienfachs „Transformation Design“ aus Braunschweig hauptsächlich mit den Bildungsangeboten hier in der Region. Anknüpfend an den Zukunftsstadtwettbewerb entwickelte Julia Senft die Idee vom „Aufs-Land-Semester“ in ihrer Semesterarbeit bis ins kleinste Detail.
Zunächst gibt es ein Bewerbungsverfahren durch eine Außenstelle einer Fachhochschule in der Prignitz, bei der sich Studierende bewerben können, für ein Semester in ländliche Regionen zu gehen. Schließlich kommt eine Gruppe von Studentinnen und Studenten aus unterschiedlichen Universitäten und Fachbereichen in die Region, um sich mit einem relevanten Thema zu beschäftigen. Mit Interviews, Exkursionen und Gesprächen entdecken sie Perleberg, lernen die Einwohner kennen und können sich so bestmöglich ein Bild für ihre Semesterarbeit machen. Profiteure sind somit nicht nur die Studierenden, sondern ebenso die Schülerinnen und Schüler, Unternehmen, die Politik sowie alle Bürgerinnen und Bürger Perlebergs.

DSC04832
Zahlreiche Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen sind zu der Präsentation gekommen.

Nach einem Semester geht es dann wieder an die Heimatuniversitäten, wo die Prüfungen und Informationsveranstaltungen zu den Arbeiten warten. Für die Studentinnen und Studenten ist dieses Projekt ein regelrechter Tapetenwechsel mit zahlreichen neuen Erfahrungen für den weiteren Lebensweg. Durch die regionalen Themenschwerpunkte entstehen für die Stadt ganz neue Sichtweisen und Ideen mit neuen Kooperationen. So gibt es für alle durch dieses Projekt zahlreiche Vorteile und viele Möglichkeiten.
Am Montagabend stellte Julia Senft ihre Semesterarbeit mit der Idee vom „Aufs-Land-Semester“ Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Perleberg im Regionalmuseum vor. Mit dabei waren unterschiedliche Bereiche. Von Wirtschaftsförderung und Bauamt der Stadt bis hin zu Kultur und Schülervertretern waren Teilnehmer anwesend. Ebenfalls bei der Vorstellung mit dabei war Bürgermeisterin Annett Jura. Es wurde viel diskutiert und zahlreiche Fragen gestellt. Themen waren unter anderem die Organisation, Innovation, der Mehrwert für die Region sowie die Finanzierung des Projekts.
Vielleicht wird diese Idee zum innovativen Alleinstellungsmerkmal für die Region, potenzial hat es auf jedem Fall, da waren sich alle einig.

DSC04841
Sehr kreativ wurde das Projekt präsentiert.

Fotos und Text: Marcus J. Pfeiffer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s