Vortrag im Museum: „Scheunen und Speicher im Nordwesten Brandenburgs“

Montag, 26. September 2016 um 19.00 Uhr im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg mit Dr. Tilo Schöfbeck, Schwerin, und Gordon Thalmann M.A., Klein Gottschow

„Scheunen und Speicher im Nordwesten Brandenburgs. Anmerkungen zur Genese und Verbreitung ländlicher und städtischer Wirtschaftsgebäude“
scheune-auf-dem-hof-jahnke-in-klein-gottschow
Scheune auf dem Hof Jahnke in Klein Gottschow

Scheunen [nd. Scheuer] und Speicher [nd. Spieker] gehören schon seit der Jungsteinzeit zu den ältesten von Menschenhand errichteten Gebäuden. Auch im Mittelalter waren sie im wahrsten Sinne des Wortes lebensnotwendig, um die Versorgung der ländlichen und städtischen Bevölkerung zu gewährleisten.
Sie dienten der Unterbringung der landwirtschaftlichen Arbeitsgeräte sowie der sicheren Aufbewahrung der Ernte. Die im nordwestlichen Brandenburg erhaltenen ländlichen und auch städtischen Scheunen und Speicher in ihren verschiedenen Bau- und Funktionstypen dokumentieren dabei anschaulich die Veränderungen der landwirtschaftlichen Produktions- und Arbeitsweisen der vergangenen Epochen. Ereignisse wie die Preußischen Agrarreformen und die beginnende Technisierung der Landwirtschaft im frühen 19. Jahrhundert spielten eine fundamentale Rolle.
Gerade in der ländlich geprägten Prignitz hat sich noch eine Vielzahl dieser Wirtschaftsgebäude erhalten. Jedoch schwindet ihre Zahl bei fehlenden Nutzungen zusehends. Ein Grund, diese Bauten einmal näher zu betrachten und passend zur derzeitigen Umgestaltung der musealen Ausstellungsebene „Ländliche Volkskunde“ zur „Landwirtschaftsgeschichte der Prignitz zwischen 1810 und 1960“ verstärkt in den öffentlichen Fokus zu rücken.

der-gutshof-wolfshagen-mit-dampfmaschine-und-scheune
Der Gutshof Wolfshagen mit Dampfmaschine und Scheune.

Der Eintritt beträgt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro.


Ausblick auf die Eröffnung der nächsten Sonderausstellung und die weiteren Vortragsveranstaltungen

Freitag, 30. September 2016, 18.00 Uhr
Eröffnung der Sonderausstellung „Sagenhafte Steinkreuze“ über Steinkreuze und Kreuzsteine als Rechtsdenkmale im Land Brandenburg in Gegenwart des Direktors des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und des Archäologischen Landesmuseums Prof. Dr. Schopper
-> Um Voranmeldung wird gebeten!

Montag, 3. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Vortragsveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit Thema: 3. Oktober 1157: Die erste Selbstbezeichnung Albrechts des Bären als Markgraf von Brandenburg in Werben und die Bedeutung des Altmärkisch-Prignitzer Grenzraumes in dieser Zeit Referent: Dr. Lutz Partenheimer, Historisches Institut der Universität Potsdam

Montag, 7. November 2016, 19.00 Uhr
Thema: Die in Perleberg und Salzwedel ansässigen Glockengießer des 17. und 18. Jahrhunderts und ihre Läuteglocken für die Prignitz Referent: Gerhard Ruff, Salzwedel


Es informiert die Stadt Perleberg (inkl. Fotos)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s