Lesung mit Andreas Altmann: Triffst du Buddha, töte ihn!

lesung-andreasaltmann_1-ulli-seer
Lesung mit Andreas Altmann   Foto: Ulli Seer

31. Oktober 2016, Beginn: 18 Uhr im Rathaus (Trausaal) in Perleberg.

Veranstalter:
www.buergerverein-perleberg.de

Kartenverkauf ab sofort im Bürgerantiquariat Perleberg, Am Großen Markt 5

Gibt es ein Land, das er noch nicht bereiste? Diese Frage stellt sich angesichts der zahlreichen Veröffentlichungen des Reporters Andreas Altmann. Aber auch ein rastloser Reiseschriftsteller braucht Momente der Ruhe. Die suchte Altmann in Indien. Was er dort fand: ein Trainingscamp des inneren Friedens. Anstrengend, herausfordernd, brutal. Alle mitgebrachten Gegenstände werden eingesammelt. Kein Radio, keine Drogen, kein Sex, kein Strom, keine Gespräche. Altmann befolgt alles, nur eines nicht: das Verbot des Schreibens. Und ganz am Ende bewahrheitet sich die Weisheit, dass Buddha lehrt, Buddha zu überwinden.

lesung-andreas-altmann_2
Lesung mit Andreas Altmann

Altmann reist gern und weit. Er durchquerte den afrikanischen Kontinent und die  USA. Auch in Indien, Australien, Thailand oder Vietnam machte Altmann kein Sightseeing, listete er keine Jahreszahlen auf. Er sagt: „Ich muss an Männern und Frauen vorbei, nicht an Flora und Fauna. Mit Gesichtern Körpern und Stimmen kenne ich mich aus. Dazu weiß ich Assoziationen, für sie habe ich ein Koordinatensystem.“ Jüngst ging der Geschichtensammler in 34 Tagen von Paris nach Berlin zu Fuß und ohne Geld. Andreas Altmann ist in erster Linie ein Reporter, der Menschen zum Reden bringt und zuhören kann. In seinen Büchern beschönigt er nicht. Er bringt das selbst Erfahrene und scharf Beobachtete ohne Umschweife zu Papier.

lesung-andreas-altmann_3
Lesung mit Andreas Altmann

Andreas Altmann lebt in Paris. Bislang erschienen (Auswahl): Triffst du Buddha, töte ihn!  (2010), Im Land der Regenbogenschlange (2008), Sucht nach Leben (2009), Gebrauchsanweisung für die Welt ( 2012), Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina (2014). Andreas Altmann wurde u.a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet.

Am 31.10.2016 kommt Andreas Altmann nach Perleberg und liest ab 18 Uhr im Rathaus „Triffst du Buddha, töte ihn!“ (Karte 5 Euro, Vorverkauf 4 Euro)

Weitere Infos unter: www.andreas-altmann.com


Es informiert der Bürgerverein Perleberg

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s