Spaß beim Kegeln? – Dann sei mit dabei!

sportlerwahl
Landesmeister und Deutscher Meister 2010   Foto: Homepage des Vereins

Im Jahr 1952 wurde der Verein SG Traktor Perleberg gegründet. Damals gab es die Sektionen Fußball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Kegeln. Nur Letzteres konnte sich bis heute durchsetzen.
Die Kegler haben in der ehemaligen Gaststätte Strauß zur Eisenbahn begonnen. Früher rollten die Kugeln auf einer 2-Bohlenanlage und die Kegel wurden eigenhändig aufgestellt. 1972 zogen sie auf die 2-Bahnenanlage ins Hotel Stadt Berlin. Danach baute man die Anlage auf vier Bahnen aus. Der Spielbetrieb wurde dadurch beschleunigt. Ebenfalls im Jahr 1972 stiegen sie in die Bezirksklasse Schwerin auf. Sie spielten dort bis 1979 sehr erfolgreich. In der Saison 1972/73 erreichten sie sogar in der Bezirksklasse den Staffelsieg. 1986 konnte der SG Traktor Perleberg für eine Überraschung sorgen. Mit dem DDR Landespokal feierten sie den größten Vereinserfolg in der Geschichte. Am 1. März 1997 eröffnete das Hotel Stadt Magdeburg eine 4-Bahnenanlage. Man konnte daher wieder in Perleberg trainieren und die Mitgliederzahlen erhöhten dadurch. Mit den Verstärkungen aus dem Jugendbereich schaffte es die erste Herrenmannschaft den Aufstieg in die 2. Landesklasse Brandenburg und spielt dort seit 2004.
Manuel Gutendorf ist seit zwei Jahren im SG Traktor Perleberg. „Ich habe viel Spaß am Kegeln, vor allem bei den Spielen, wie beispielsweise beim Tannenbaum und der schnellen Runde.“
Zum Kegeln braucht man nicht viel, lediglich Sportsachen und Turnschuhe sowie Spaß sich in der Gemeinschaft sportlich zu betätigen.
In nächster Zeit stehen zwar noch keine Wettkämpfe an, doch es konnten viele gute Ergebnisse und Leistungen erzielt werden. So holte die A-Jugend zum Beispiel 2010 den Deutschen Meistertitel für Brandenburg nach Perleberg.
Wer Spaß und Lust am Kegeln hat, kann jeden Donnerstag gerne ins Stadt Magdeburg kommen. Der Verein ist ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern.
Die Trainingszeiten sind: Für Kinder bis 14 Jahren von 15 bis 16 Uhr und für Jugendliche bis 18 Jahren von 16 bis 18 Uhr.

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Vereins

Fotos: Homepage des Vereins
Text: Merle Roder

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s