GO! to the Job

9881c93b-81b2-4e22-a7c5-b3b13717d6ae
Volle Gänge bei der 16. GO!-Messe in der Perleberger Rolandhalle

Am Samstagvormittag lockte die Berufsstartermesse GO! wieder hunderte interessierte Jugendliche in die Perleberger Rolandhalle. Dort gab es bereits zum 16. Mal zahlreiche Informationen zu regionalen und überregionalen Ausbildungsangeboten und Studienplätze.
„Die Anzahl der Angebote und der Besucher hier auf der Messe wuchsen in den vergangenen Jahren stark an“, berichtet Ronny Löwe, einer der Organisatoren seitens der Volks- und Raiffeisenbank. Mit im Boot sitzen zudem die Tageszeitung „Der Prignitzer“ und der Regionale Wachstumskern. „Mir gefällt an der GO!-Messe der intensive Kontakt zwischen den Schülern und Unternehmern, daher bin ich schon seit mehr als fünf Jahren im Team der Organisatoren“, so Ronny Löwe weiter. „Ich komme selbst aus der Prignitz und es ist für mich wie eine Verpflichtung, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, Berufe, Ausbildungsplätze und die Unternehmen näher zu bringen.“

dsc08388
Die Bundeswehr informierte auf der Messe über ihre Ausbildungsmöglichkeiten

Über 1000 Interessierte kommen jährlich, um sich bei über 100 Unternehmen, Universitäten und Fachhochschulen zu informieren. Unter Ihnen Lucy Sänger und Lara Schruth, beide Schülerinnen der siebten Klasse unseres Gymnasiums. „Ich interessiere mich sehr für den Beruf als Tierärztin. So informierte ich mich bereits bei dem Stand der Deutschen Angestellten-Akademie und beim Deutschen Roten Kreuz“, berichtet Lucy. Auch Lara kann sich vorstellen, Tierärztin zu werden.
Von der Sparkasse Prignitz und dem Baufachzentrum Neuruppin, über den Handelsfof Stendal und dem Landkreis Prignitz bis hin zu Austrotherm und VION waren zahlreiche Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Fachhochschulen gekommen, um sich zu präsentieren und um Nachwuchs zu werben. Auch in diesem Jahr bestand die Möglichkeit, sich einen Bewerbungschek zu unterziehen sowie kostenlos Bewerbungsfotos machen zu lassen.

dsc08319
Unternhemen hautnah mit Virtual-Reality-Brillen bei der Deutschen Bahn

Zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten präsentierte die Deutsche Bahn bei der GO!-Messe: „Bei der Deutschen Bahn gibt es viele unterschiedliche Richtungen. Von dem Technischen bis zum Kaufmännischen haben wir zahlreiche Angebote“, so Steffen Gehrke, Bezirksleiter Oberleitung DB Netz AG. „Wir sind fast überall vertreten, in der Prignitz am Standort Wittenberge. Wer mehr über uns wissen will, kann sich im Internet ausschlussreich informieren.“ Mit Virtual-Reality-Brillen zeigte der Konzern vier Filme, um den Jugendlichen die Arbeitsfelder so nah wie möglich aufzuzeigen.
Groß aufgefahren wurde vor der Halle. Brillux, ein großer deutscher Lack- und Farbenhersteller, kam mit seinem Multimedia LKW vorgefahren, um den Jugendlichen die Vielfalt von Farben zu zeigen. „Jeder verbindet Farben mit Begriffen, sei es die Zitrone mit gelb oder die Erdbeere mit rot. So wollen wir allen Interessierten hier die Welt der Farben visuell und sensorisch näher bringen“, meint Matthias Krüger von Brillux. „Bei uns steht ganz klar das Handwerk der Lackierer und Maler im Vordergrund. So arbeiten wir auch eng mit den Handwerksbetrieben zusammen.“

f17081e5-10ce-4da0-9ce7-9609acaeeb45
Bürgermeisterin Annett Jura zusammen mit Landrat Torsten Uhe und Wahlkreisabgeordneten Sebastian Steineke beim traditionellem Messerundgang.

Landrat Torsten Uhe lobte bei der Eröffnung die gute Organisation der Veranstalter und allen Mitwirkenden: „Ich finde es jedes Jahr erstaunlich, was hier auf die Beine gestellt wird. Ich bin der Meinung, dass die Prignitz auf einem guten Weg ist und die GO!-Messe einen festen Bestandteil in der Region verkörpert.“ Unter anderem hieß er den Wahlkreisabgeordneten Sebastian Steineke und die Perleberger Bürgermeisterin Annett Jura herzlich willkommen.
„Mir gefallen die unterschiedlichen Richtungen von Landwirtschaft über Handwerk bis Industrie im regionalen und überregionalen hier auf der Messe sehr gut“, berichtet Annett Jura gegenüber unserer Zeitung. Außerdem finde ich es immer lobenswert, wenn die Auszubildenden von den Unternehmen mit vor Ort sind. Die Lehrlinge sind immer ganz nah am Geschehen dran und können so ihre eigenen Erfahrungen schildern und weitergeben, das was die GO!-Messe mit ausmacht.“ Gleichzeitig erkundigte sich die Bürgermeisterin wie es den Unternehmen in der Region geht und wo Unterstützung benötigt wird. „Ich bin der Meinung, dass sich die GO!-Messe positiv auf die Region auswirkt. Sie unterstützt die Betriebe bei der Suche nach Auszubildenden und verschafft so gute Aussichten für die Unternehmen in der Zukunft.“

dsc08362


Fotos: Johannes Reinbothe und Marcus J. Pfeiffer
Text: Phil Haverbeck, Philipp Falkenhagen, Johannes Reinbothe, Connor Arndt und Marcus J. Pfeiffer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s