Treffen der „Leseratten“ in Perleberg

stack-of-books-1001655_1920 (Copy)Interessante oder spannende Urlaubsgeschichten und viele weitere Erzählungen wird es am Mittwoch, 16. August, zum Perleberger Lesekreis geben. Um 15 Uhr heißt es dann wieder „Willkommen im Perleberger Paradies“ in der Bäckerstraße, wenn zahlreiche Leseratten ihre Werke vorstellen.
Jeder ist zu dieser literarischen Veranstaltung eingeladen, auch wer nicht liest, sondern nur gerne zuhört, kann vorbeikommen, so die Veranstalter. Um das Mitbringen von eigener Literatur wird gebeten.


Es informieren die Veranstalter

 

Viel Beifall zum Abschied

Mit einem letzten Konzert verabschiedeten sich drei Musikschüler von der Kreismusikschule

DSC_0064 (Copy)
Die diesjährigen Absolventen der Kreismusikschule.

Am Samstagabend hieß es Abschied nehmen, Abschied von der Perleberger Kreismusikschule. Lara Haufe und Theresa Telschow beide Absolventinnen des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums sowie Arne Hastedt, Absolvent des Wittenberger Gymnasiums sagten Tschüss und auf Wiedersehen mit dem Absolventenkonzert der Musikschule. Unter dem Motto „Musikschulen öffnen Kirchen“, wurde das Konzert von der Kantorin Dorothea Uibel in der Sankt Jacobi Kirche in Perleberg eröffnet, des Weiteren führte sie durch das abwechslungsreiche Programm. „Mit dieser Veranstaltung soll eine neue Tradition beginnen, es ist das erste Absolventenkonzert in dieser Art und Weise“, sagte Axel Gliesche, einer der Musiklehrer für Geige und Bratsche.

DSC09882 (Copy)
Kantorin Dorothea Uibel führte durch das abwechslungsreiche Programm.

Für Ludwig von Beethoven wäre es eine wahre Freude gewesen, drei Sätze seiner Sonate g-Dur Opus 14/2 auf dem Klavier von Theresa Telschow zu hören. Das Publikum schenkte Lara Haufe auf der Quertflöte und Arne Hastedt auf der Geige nach Stücken von Gabriel Faure, Antonio Vivaldi, Felix Mendelson Bartholdy und Dimitri Schostakowitsch ebenso sehr viel Beifall. Nach langen anstrengenden, aber auch schönen Jahren des Übens und Probens sowie vieler Konzerte und Auftritte werden wir das Team der Musikschule vermissen, so Theresa. Im Anschluss wurden an die Musikdozenten Blumen zum Abschied und zum Bedanken überreicht. Nach einem wirklich gelungenen Konzert bedankte sich die Kantorin und bat um eine kleine Spende für das Kirchturmprojekt und der damit verbunden Sanierung des Kirchturms und der Glocken.

DSC09897 (Copy)
Viele Besucher kamen in die Perleberger Sankt Jacobi Kirche.

DSC09944 (Copy)

DSC09952 (Copy)

 

 


Fotos und Text: Michael J. Pfeiffer

 

Wissenschaften näher gebracht

Einen Tag voller unterschiedlicher Wissenschaften, die in verschiedenen Vorträgen dargestellt wurden, gab es am vergangenem Montag zum zweiten Tag der Wissenschaften an unserem Gymnasium. „Zuvor wurde über zehn Jahre der Tag der Naturwissenschaften ausgerichtet, bis wir die Bandbreite vergrößerten“, berichtet Sabine Stephan als verantwortliche Lehrerin. 31 Vorträge wurden in diesem Jahr geboten, wobei jeder Schüler die Möglichkeit hatte, vier verschiedene Veranstaltungen zu besuchen, hieß es weiter.
Angeboten wurde ein bunt gemischtes Programm. Vom Poetry Slam, Supersäuren und Sprinkleranlagen über Essstörungen und Fasten bis hin zu der Vermessung des Universums und der Medien im Wandel der Zeit, reichten in diesem Jahr die Themen. Zu den Highlights in diesem Jahr zählte ein Vortrag von den beiden ehemaligen Schülerinnen Sabrina Jaap und Katrin Kühn. „Vom GAG zur Gründung – zwei Abiturienten erobern die Welt der Insekten“, hieß ihr Vortrag. Beide haben eine Firma gegründet, die es sich zum Ziel gemacht hat Hundefutter aus Insekten herzustellen. Auch für uns Menschen ist es in der Zukunft vorstellbar aus den kleinen Krabbeltierchen kleine Snacks zum Verzehr bereitzustellen. Das konnten die teilnehmenden Schüler auch gleich selbst ausprobieren und verkosten.
Mit dem Tag der Wissenschaften soll das Selbstbewusstsein und der Wissensstand gestärkt werden, wie Sabine Stephan meint. „Die Schüler halten die Vorträge nicht nur vor ihrer Klasse, sondern vor unterschiedlichen Jahrgängen. Sie sollen Sicherheit dazu gewinnen und neues ausprobieren können“, so die Lehrerin weiter. „Jeder soll etwas aus den Vorträgen für sich mitnehmen und über den eigenen Tellerrand hinausschauen.“ Der Tag der Wissenschaften wird jährlich am Montag vor den Sommerferien veranstaltet.

9e14370e-b4ef-479f-a27d-77ae92fdb06c
Bei dem Vortrag der beiden ehemaligen Schülerinnen Sabrina und Katrin gab es kleine Muffins und Kekse aus und mit Mehlwürmern.   Foto: Schule

Text: Marcus J. Pfeiffer

 

Für besonderes Engagement und Talent ausgezeichnet

DSC00027 (Copy)Am Montagnachmittag fand die alljährliche Auszeichnungsveranstaltung durch den Förderverein an unserem Gymnasium statt. Schon seit mehreren Wochen konnten Lehrer, Eltern und Schüler der Schule für die Auszeichnung vorgeschlagen werden. In diesem Jahr gab es 36 Auszeichnungen traditionell in der Aula vom Haus I vor den Klassensprechern, Eltern, Lehrern und dem elften Jahrgang. Hierbei wurden besondere Leistungen, außerordentliches Engagement und soziale Kompetenzen in unterschiedlichen Kategorien gewürdigt und geehrt.

IMG_0334 (Copy)
Der Schulchor bot eine musikalische Umrahmung der Auszeichnungsveranstaltung zusammen mit weiteren jungen Musikern der Schule.
IMG_0214 (Copy)
Durch die Auszeichnungsveranstaltung führten Jeanette Telschow (l.) und Vorstandsvorsitzende Janine Lammers (r.).

Die Ausgezeichneten:


Weiterlesen

Bündnis für Familie beteiligt sich an Familienmesse

Perleberger Bündnis für Familie beteiligt unter dem Motto „Die Prignitz – ein Lebensort für Familien in Bewegung“ an der Prignitzer Familienmesse.

Familientag Logo 300 dpi 4c (Copy)

Das Perleberger Bündnis für Familie beteiligt sich an der Prignitzer Familienmesse am 15. Juli 2017 in der Rolandhalle. Anlässlich des Jubiläums, veranstaltet das Bündnis für Familie den 10. Familientag auf der Prignitzer Familienmesse und bietet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr den Besucherinnen und Besuchern viele interessante Beratungs- und Unterstützungsangebote, einen Kindersachenflohmarkt und sportliche Mitmach-Aktionen.
Die gemeinsame Schirmherrschaft für die Veranstaltung haben Annett Jura, Bürgermeisterin der Rolandstadt Perleberg und Torsten Uhe, Landrat des Landkreises Prignitz übernommen. Die Eröffnung um 10 Uhr wird durch die Geschäftsführer und Schirmherren der Messeorganisatoren übernommen und von der Moderatorin Madita Kudler, Schülerin Gottfried-Arnold-Gymnasium, begleitet.
„Familien sind die Zukunft unserer Stadt. Unser Ziel ist es, die Familienfreundlichkeit als
Standortfaktor auszubauen und damit die Stadt Perleberg lebens- und liebenswerter zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es viele starke Partner. Das Perleberger Bündnis für Familie hat dabei eine wichtige Rolle, denn wer sich lokal und ehrenamtlich engagiert, weiß was die Familien brauchen. Aus diesem Grund unterstützen wir als Stadtverwaltung unser Bündnis mit der Koordinierungsstelle. Die Schirmherrschaft für den Familientag und die Messe habe ich sehr gern übernommen.“ so Annett Jura.
Neben einem informativen Austausch zwischen den Akteuren und Besucherinnen und Besuchern locken Spiel, Sport und Spaß, wie ein Hüpfkisschen, das Brandschutzmobil der Feuerwehr sowie ein kleines Bühnenprogramm. Für das leibliche Wohl auf der Veranstaltung sorgen die künftigen Abiturienten des Gottfried-Arnold-Gymnasiums, der Eisbär aus Weisen und die Wirtschaftsjunioren der Prignitz.


Programm:

Aktionen im Spiegelsaal

10. 35 – 11.00 Uhr

Zumba Kids (4 – 6 Jahre), Frau Hamann

11. – 11.45 Uhr

CJD Elternschule Prignitz – Gesprächsrunde zum Thema Regeln und
Vereinbarungen / Konflikte und Aggressionen, Frau Rausch

12.-12.30 Uhr

Zumba junior (7-12 Jahre), Frau Hamann

12.40 -13.00 Uhr

Vorstellung des Netzwerkes Gesunde Kinder, Frau Moll

13.15 – 13.45

Zumba fitness (ab 13 – 99 Jahre), Frau Hamann

Bühnenprogramm in der Halle

10 – 10.10 Uhr

Eröffnung

10.15 – 10.30 Uhr

Ballettschüler der Kreismusikschule, Anleitung durch Frau Fährmann

11. – 11.20 Uhr

Tanzgruppe der Lebenshilfe Prignitz, Anleitung durch Herrn Fascher

11.30 – 11.45 Uhr

Strong by Zumba, Frau Hamann

12. – 12.15 Uhr

Perleberger Cheerleader, Anleitung durch Franzi Mäker

13. – 13.15 UhrFamilientag Logo 300 dpi 4c (Copy) (?)

Ohrwürmer der Diakonie, Anleitung durch Frau Bartels


Es informiert das Messe-Team

 

Schüler den Politikern so nah wie nie

3Am vergangenen Montag fand eine Diskussionsrunde im Politikunterricht des Gottfried-Arnold-Gymnasiums zwischen Politikern des Brandenburgischen Landtages und Schülern der zehnten Klasse statt. Bei dieser Veranstaltung, namens „Dialog P“ beschäftigten sich die Schüler der Klasse 10.2 und die Landtagsabgeordneten Holger Rupprecht (SPD), Dr. Jan Redmann (CDU), Thomas Domres (DIE LINKE) und Thomas Jung (AFD) mit Streitthemen, die von den Schülern bereits sechs Wochen vor der Veranstaltung formuliert wurden, wie Oberstufenkoordinator Eckhard Kliefoth mitteilt.
Unter anderem wurde diskutiert, ob ein 13-jähriges Abitur mit einheitlichen Anforderungen in der gesamten Bundesrepublik wieder eingeführt werden sollte.
1Außerdem gab es Fragen wie zum Beispiel, ob der Erwerb eines Führerscheins für Schüler, Azubis und Studenten finanziell unterstützt werden könnte und ob alle Fahrschüler einen kostenlosen Busausweis erhalten sollten. Auch der Weiterbau des Berliner Flughafens BER wurde infrage gestellt. Die Moderation erfolgte durch die Schüler selbst.
Nachdem die stärksten Pro- und Contra Argumente gefunden waren, wurde ausgewertet. So stand zum Beispiel nach der demokratischen Abstimmung für alle, außer Thomas Jung fest, dass der Bau des BER weitergeführt werden sollte. Hierbei spielten der finanzielle und zeitliche Aspekt eine entscheidende Rolle. Bei den anderen Themen gab es ebenso unterschiedliche Meinungen. Insgesamt waren sich alle Beteiligten einig, dass der „Dialog P“ eine gelungene Veranstaltung war, die nach Ansicht des Politiklehrers Eckhard Kliefoth eine Neuauflage finden sollte.

2


Fotos und Text: Philipp Falkenhagen

 

Kartenvorverkauf für Lotte Lehmann beginnt

Vorverkauf startet für die ersten Konzerte ab heute!

DSC_1167 (Copy)Im August ist es wieder soweit – dann begegnen Sie in der Prignitz den Opernstars von morgen! Eine junge, internationale Sängerschar begeistert seit 2009 das stetig wachsende Pubikum der Konzertreihe der Lotte Lehmann Akademie – im Garten von Schloss Grube ebenso wie in der Kirche Groß Gottschow, der Altstadt von Wittenberge oder auf Dahses Erbhof.
Und natürlich in Perleberg, dem Geburtsort der großen Sopranistin Lotte Lehmann (1888–1976), wo jeweils die Abschlussgala im Kaisersaal des Hotels Deutscher Kaiser und ein Abend mit Buffet vom Ristorante L’Italiano im historischen Wallgebäude auf dem Programm stehen. Bei jedem Konzert ist für einen ausgezeichneten kulinarischen Rahmen gesorgt. Klassik ist hier ein Genuss für alle Sinne!
Kartenvorverkauf sowie weitere Informationen: Stadtinformation Perleberg, 03876/781522, infobuero@stadt-perleberg.de

Datum Ort Preis p. P.
Lotte Lehmann Akademie
12.08.17
18:00 Uhr
Oper unterm Staffelgiebel mit Picknick Kirche, Groß Gottschow 15,00 €
13.08.17
18:00 Uhr
Belcanto e buon Gusto – mit italienischem Buffet Ristorante L‘Italiano, Perleberg 35,00 €
16.08.17
15:00 Uhr
Nachmittagskonzert im Kreiskrankenhaus Prignitz, Perleberg Patienten kostenfrei
Gäste 5,00 €
18.08.17
19:00 Uhr
Oper im Schlossgarten – Open Air mit Grillpavillon Schloss Grube, Grube 15,00 €
20.08.17
16:00 Uhr
Heitere Opernszenen bei Nachmittagskaffee Festscheune Dahses Erbhof, Glövzin 17,00 €
23.08.17
19:00 Uhr
Open Air Konzert an der evangelischen Kirche, Altstadt Wittenberge folgt in Kürze
25.08.17
19:00 Uhr
Gran Finale im Kaisersaal Hotel Deutscher Kaiser, Perleberg 18,00 €
Lotte Lehmann Woche
25.08.17
19:00 Uhr
Eröffnungskonzert Lotte Lehmann Woche Hotel Deutscher Kaiser, Perleberg (ist das Gran Finale der LLA) 18,00 €
28.08.17
20:00 Uhr
Masterclass – Einblicke in die Kursarbeit, Judenhof Perleberg Kostenfrei bzw. auf Spendenbasis
31.08.17
20:00 Uhr
Junge Talente szenisch – Musiktheaterabend Hotel Deutscher Kaiser, Perleberg Kostenfrei bzw. auf Spendenbasis
02.09.17
17:00 Uhr
Großes Abschlusskonzert der Lotte Lehmann Woche mit Vergabe der Förderpreise St. Jacobi Kirche, Perleberg 15,00 €

Es informiert die Stadt Perleberg